Samstag, 23. Februar 2013

Ostern ...

...  ist auch schon nicht mehr weit weg.

Kunterbunte Hasen und Ostereier
lassen sich prima als Anhänger für den 
Osterstrauch häkeln ...




... Und wo Hasen und Eier sind,
das sind Hühnchen auch nicht weit :-) ...


Apropos Ostern und Eier:
Es wird Zeit, dass ENDLICH Frühling
wird. Das tägliche weiße Treiben
draußen kann ich nicht mehr sehen!

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende!



Ebook "Happy Ostern": HIER


Mittwoch, 20. Februar 2013

Eule Lola ♥ ♥ ♥ new generation ♥ ♥ ♥

Eule Lola ist aus berechtigten Gründen 
einem umfassenden Lifting
unterzogen worden ...





Sie ist nun deutlich schlanker, ovaler geworden, 
hat Flügelansätze bekommen, die Ohren sind 
ausgeprägter und besser ausgearbeitet  ...




... und mit Schlafaugen hat sie jetzt eine 
zusätzliche Variationsmöglichkeit erhalten.



Bei der Vorgänger-Version bestand ein kleines
Problem: 


Wenn man sie zu doll mit Füllwatte
ausstopfte, erhielt sie rasch eine zu rundliche
Form, die eher wie ein Teddy oder eine Katze
anmutete. Und die Ohren waren nicht
deutlich genug ausgeprägt.

Daher die Schönheitsoperation,
die sich meiner Meinung nach
gelohnt hat.

Ich hoffe sehr, ihr seht das auch so. :-)



Das Ebook ist ab sofort 
(auf Deutsch und ENGLISCH)
in meinem SHOP 
(mit Sofort-Download nach Zahlung)
erhältlich.


Sonntag, 17. Februar 2013

www.elealinda-design.de ...

... ist online!


Ab sofort können alle meine Ebooks
im soeben eröffneten Download-Shop 
24 Stunden am Tag rund um die Uhr
gekauft und sofort nach Zahlungseingang
heruntergeladen werden.

Für alle ohne Paypal ist natürlich auch
Zahlung per Vorkasse/Überweisung
möglich. Hierbei wird allerdings
der Downloadlink erst nach Zahlungseingang
zur Verfügung gestellt, was ein paar Tage
dauern kann.


Als registrierte Benutzer profitiert ihr neben
anderen Vorteilen automatisch auch von 
zukünftigen Aktionen und Freebie-Angeboten.

Generell ist jedoch eine Registrierung NICHT
zwingend erforderlich, um Ebooks einzukaufen.

Lediglich Aktionsangebote und Freebies
bleiben registrierten Nutzern vorbehalten.


Ich freue mich auf euren Besuch!

Feedback - ob positiv oder negativ - ist
ebenfalls willkommen ;-)!








Sonntag, 10. Februar 2013

Körbchen aus Viskose-Jersey

Auch eine Art, seine Stoffreste sinnvoll
loszuwerden oder unbeliebte Stoffstücke 
zu verwursten ...

... im wahrsten Sinne des Wortes ...





Dieser halbe Meter Viskose-Jersey war mal 
irgendwo in einem Überraschungspaket 
mit dabei ...



Vernähen wollt ich ihn nicht,
aber zum Wegwerfen fand ich ihn auch 
zu schade ...


Also, schnipp schnapp ...
nach bewährter Methode ...



... zu einem Riesenknäuel Jerseygarn 
verarbeitet ...



... und daraus ein hübsches Körbchen gehäkelt ....





Es hat wieder riesigen Spaß gemacht,
vor allem weil es mit den dicken 
Häkelnadeln (hier eine 8er) so schnell geht!



Dienstag, 5. Februar 2013

DIY/Recycling: Textilgarn aus T-Shirts selber machen ;-)

Oft habe ich in vielen Blogs schon diese 
Zpagetti-Körbchen bewundert, wie z. B. hier

Ich musste es einfach auch endlich mal ausprobieren,
mit diesem fetten Textilgarn und der 12er Nadel 
zu häkeln.

Ich habe mir also ein Zpagetti-Knäuel in schönem 
Grau und die dicke Nadel aus Bambus-Holz dazu gekauft.
Daraus habe ich zunächst drei Körbchen in drei 
verschiedenen Größen und Formen gehäkelt.


So ganz in Uni Grau war es mir dann doch wieder 
zu langweilig, sodass ich ein Körbchen mit normalem 
Häkelgarn am oberen und unteren Rand mit festen 
Maschen versehen habe und ein passendes 
Häkelblümchen aufgenäht habe.





Mein Fazit: Anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, 
gewöhnt man sich schnell daran, mit der riesigen 
Nadel zu hantieren, auch wenn das alles andere als 
elegant aussieht.
Man muss schon ziemlich mit Garn und Nadel 
kämpfen, um vorwärts zu kommen.

Das Ergebnis gefällt mir aber trotzdem und nach 
kurzer Eingewöhnungszeit macht es auch riesigen 
Spaß – mir zumindest!


Könnt ihr euch denn vorstellen, dass man solches 
Garn auch selber machen kann?

Nein?

Doch, kann man! Und das ist TOTAL easy.
Ihr braucht lediglich ein altes T-Shirt, das ihr nicht 
mehr tragen wollt, und eine Schere.

Ich habe eine geniale Anleitung dafür nämlich
HIER gefunden.
Die Anleitung ist auf Englisch, aber allein
die Bilder reichen, um es gut nacharbeiten
zu können.


Ich hab's sofort ausprobiert und bin echt
überrascht, wie einfach es war!

Seht selbst:


Das war mal ein altes T-Shirt!


Jetzt ist es ein feines Körbchen auf meinem Arbeitstisch! :-)



Ab sofort wandern bei uns ausgetragene T-Shirts 
nicht mehr in den Altkleider-Container, sondern unter
meine Schere ;-)!!!

Wenn ihr es auch versucht, lasst mich doch bitte
 gerne an den Ergebnissen teilhaben, ja?!





Montag, 4. Februar 2013

♥ Kunterbunter Häkel-Loop ♥


Auf meinen virtuellen Streifzügen bin ich vor einigen
Tagen über ein Häkelmuster  gestolpert, das ich
total schön fand.
Und es ist ganz einfach!



Man kann es sich allein anhand der Bilder hier 
sehr gut erarbeiten, finde ich. Falls nicht, findet sich eine
knappe Anleitung auf diesem Blog, allerdings
auf Englisch.



Ich habe mit diesem Muster einen Loop für meine Kleine gehäkelt.

Hierzu habe ich mit 220 Stäbchen nach dem Verfahren
   Chainless Double Crochet Foundation begonnen.
Das bedeutet so viel wie 
"Luftmaschenloser Stäbchen-Boden" und ist total
genial, weil man erstens nicht mühsam erst
eine riesenlange Luftmaschenkette häkeln muss, 
die man dann wiederum mit Stäbchen bestücken muss.
Man macht praktisch zwei Arbeitsschritte in 
einem. Das spart enorm viel Zeit und
der Vorteil liegt darin, dass der Anfang der
Häkelarbeit schön locker wird, so wie
auch die folgenden Reihen :-)

Probiert's mal aus. Für eine gute Video-Anleitung
einfach den fett gedruckten Begriff oben bei
Youtube eingeben.



Dann habe ich die Stäbchen-Reihe zu einem Ring 
geschlossen und konnte so die volle Höhe von 20 cm
in einem durchhäkeln, ohne wenden zu müssen.


Eine Seite habe ich im Mosaikmuster, die andere 
Seite komplett in Stäbchen gehäkelt.


Mit einer Häkel-Bommelborte habe ich den Loop 
an den offenen Kanten geschlossen.



Für die bunte Farbenvielfalt habe ich übrigens 
Catania von Schachenmayr mit Cotton Quick von 
Gründl kombiniert. Die Garne haben absolut die
gleichen Eigenschaften und ergänzen sich perfekt!


Beliebte Posts